2 Podestplätze für Teufen am nationalen UBS Kidscup Final

Im Anschluss an Weltklasse Zürich  führte Swiss Athletics in „Weltklasseatmosphäre“ den Mehrkampfinal des UBS Kids Cup durch.  Gleich 2 Teufner Leichtathleten bestätigten mit Posdestplätzen ihr grosses Talent im Mehrkampf

Jeremiah  Mundy und Chiara Lenzi, Klasse für sich
Jeremiah Mundy hat sich nach erfolgreicher Wintersaison als Eishockeyspieler beim HC Davos sich im Verlaufe der Saison enorm gesteigert und vor allem an Schnelligkeit viel dazugewinnen. Mit 2 Disziplinensiegen im Weitsprung mit 5.05m und über 60m mit 8.05 sec mit. Mit 59.42m steigerte er sich auch im Ballwurf um 6m. Damit gewann er diesen nationalen Titel bereits zum 5. Mal. Mit seiner Sprintzeit führt Mundy nun auch die nationale Bestenliste über 60m in der Kategorie U 12 an.

Chiara Lenzi, eine Klasse für sich
Nach dem Vorjahressieg gehörte auch Chiara Lenzi wiederum zum Favoritenkreis. Mit 8.25sec über 60m, 4.92m im Weitsprung und 55.14 m im Ballwurf gelang ihr ein Toppergebnis, was aber in diesem Jahr nicht zum Titel reichte, der 3. Platz in starker Konkurrenz   stellt trotzdem ein weiterer Grosserfolg für die U 14 Athletin dar.

Nevio Camiu auf Platz 6
6 weitere Teufner qualifizierten sich für dieses Highlight „Weltklasseluft“ schnuppern zu können. Nevio Camiu aus Gais überraschte bei seinem ersten Start im Letzigrund mit dem ausgezeichneten 8. Schlussrang. Zum 2. Mal an den Start durfte Ambra Corciulo. Sie steigerte sich um 4. Plätze und rangierte sich mit Platz 14 in der ersten Ranglistenhälfte unter den besten aller Kantone. Dank ausgezeichneten 60.80m Meter im Ballwurf verbesserte sich Jenice Koller gegenüber dem Vorjahr um 5 Plätze auf den 16. Platz.

Shawn Mundy belegte Platz 15, Lorena  Lenzi wurde 19. und Anik Zuberbühler, bei den Jüngsten belegte bei ihrem ersten Schweizer Final Platz 21.

(Bericht und Fotos: Hans Koller)