5 SM Limiten plus weitere Bestleistungen in Langenthal

In Langenthal nutzte der Teufner Nachwuchs erneut die Chance möglichst zahlreich an den kommenden Schweizermeisterschaften an den Start gehen zu können. Manuel Gerber, Cédric Deillon und Roman Frischknecht glänzten mit Topresultaten

5 unterbotene SM Limiten
Am erfolgreichsten war die Limitenjagd am nationalen Nachwuchsmeeting vom Mittwoch in Langenthal über die Hürden. Mit 14.34 sec über 100m Distanz lief Manuel Gerber als 3. ins Ziel und gehört damit als 5. der nationalen Bestenliste zum Favoritenkreis der kommenden SM. Noch besser rangiert ist national Cédric Deillon, er unterbot in Langenthal die Limite erneut, und liegt national aktuell mit 14.31 sec auf dem 3. Platz. Roman Frischknecht bestätigte seine Fortschritte mit 15.50 sec, damit unterbot auch er die SM Limite.

Cédric Deillon zeigte in Langenthal erneut, dass er auch in den Würfen zu Toppleistungen fähig ist. Der angehende Zehnkämpfer aus Speicher schleuderte den 1kg Diskus auf 40.21m und unterbot die SM Limite deutlich, damit gehört er als 4. auch an unter den Spezialisten zu den nationalen Medaillenanwärtern.

Im Speerwurf nutzte Roman Frischknecht seine aufsteigende Form und erzielte mit 42.64m eine neue persönliche Bestweite und verfehlte die SM Limite nur knapp, national liegt er damit aktuell auf Rang 7. direkt vor Cédric Deillon, sein Speer in Langenthal bei 40.25m.

Manuel Gerber bestätigte erneut seine Sprungqualitäten. Als aktuell zweitschnellster Schweizer Sprinter nutze er seine Schnelligkeit im Weitsprung und gewann mit 6.27m. Im Sprint lief er über 80m in 9.43sec als 3. über die Ziellinie und unterbot die SM Limite deutlich. Roman Frischknecht verbesserte sein persönliche Bestweite auf 5.40m und lief im 80m Sprint in 10.32 über die Ziellinie.

(Bericht: Hans Koller)