Bei schönstem Sommerwetter wurde am 21. Mai 2017 erneut der Schweizermeistertitel im Volleyball vergeben. Unter den kantonalen Meisterteams waren wir Teufnerinnen bereits zum sechsten Mal mit dabei.

Nach kurzen Anfangsschwierigkeiten gegen Münsterlingen, wobei wir den ersten Satz mit 19:25 abgaben, konnten wir dank den Siegen gegen den SV Köniz (25:19 / 25:21) und Wiesendangen (25:22 / 25:20) die Vorrunde als Gruppenerste abschliessen. Mit viel Elan und vollem Einsatz starteten wir mit einem Sieg gegen den VBC Pfyn (25:20 / 25:12) in die Finalrunde der besten Fünf. Im zweiten Finalrundenspiel trafen wir auf den STV Wil. Die Spielerinnen waren uns schon aus früheren Spielen bestens bekannt. Nach hart umkämpften Ballwechseln und viel Leidenschaft, konnten wir den ersten Satz mit 25:23 auf unser Konto verbuchen. Der an Spannung kaum zu überbietende zweite Satz ging mit demselben Resultat an die Spielerinnen aus Wil.

Zum Schluss warteten zwei weitere stark aufspielende Teams auf uns. Gegenüber dem FSG Courfaivre, welcher schlussendlich das Kantonalmeisterturnier gewann, mussten wir uns, trotz vielen gelungenen Aktionen, mit 18:25 / 18:25 geschlagen geben.

Das letzte Spiel des Tages trugen wir gegen ein temperamentvolles, enthusiastisch gecoachtes Team aus Chiasso aus. Trotz vielen intensiven Ballwechseln im ersten Satz, verloren wir den Satz mit 24:25. Mit finalem Kampfgeist stellten wir uns dem zweiten Satz. Die Enttäuschung war gross, als Chiasso den zweiten Satz mit unfassbarem Resultat von wiederum 24:25, für sich entscheiden konnte. Obwohl der Tagesabschluss so unerfreulich ausfiel, dürfen wir auf eine gelungene Saison mit vielen Siegen zurückblicken. Der 4. Platz am Kantonalmeisterturnier ist die Krönung für viele tolle Leistungen in einem super Team.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar