Die Teufner Leichtathleten nehmen Fahrt für die 2. Saisonhälfte auf

Mit Meetings und Verbandsmeisterschaften der Ostschweizer Kantone zusammen mit Zürich stiegen die Teufner Leichtathleten erfolgreich in die 2. Saisonhälfte und sind bereit an den kommenden Schweizermeisterschaften im Nachwuchs an die Vorjahreserfolge anzuknüpfen.

Nach dem grossartigen Europameistertitel im Weitsprung mit 8.10m testete Simon Ehammer verschiedene Disziplinen um an seine Zehnkamperfolge anschliessen zu können. Über die Hürden gewann er überlegen in 13.99sec. In den Würfen kam er nicht ganz an seine Bestleistungen heran. Das Kugelstossen gewann er mit 13.70m und im Speerwurf belegte er Platz 5 mit 49.80m

Erfolgreiche U18 Athleten
Rechtzeitig für die nationalen Titelkämpfe in Einzeldisziplinen und im Mehrkampf kommt Andrin Huber in Bestform. In persönlicher Bestleistung gewann er über die Hürden in 14.66 sec. Im Weitsprung landete er bei 6.20 im Sand und gewann damit Silber. Mit seiner Wurfstärke gehört der Zehnkämpfer auch in den Würfen zum erweiterten Favoritenkreis an den Schweizer Meisterschaften. Die 5kg Kugel wuchtete er auf 14.83m und den 1.5kg Diskus schleuderte der Bichwiler Athlet auf 38.41m, in beiden Disziplinen gewann er überlegen.

Von Sieg zu Sieg läuft Manuel Gerber, in Zürich gewann er die 200m in 22.41sec. Nach einer Verletzungspause nimmt auch der Dreispringer Valentin Hofstetter wieder Fahrt auf. In Zürich belegte er im Dreisprung mit 13.80m Platz 2. Rechtzeitig auf die Mehrkampfmeisterschaften kommt auch Cédric Deillon in Form. In Zürich gewann er Silber im Kugelstossen mit 13.76m, Im Weitsprung landete der U 18 Athlet bei 6.14m und gewann Bronze. Seit Andrin Ottiger in Teufen trainiert verbessert es sich stetig. In Zürich erreichte er in allen Disziplinen neue Bestleistungen. Im Speerwurf reichten seine 40.29m gar zum Gewinn der Bronzemedaille. Im Dreisprung verpasste er die Medaille als Vierter knapp und im Weitsprung reichte seine Steigerung auf 5.95m zu Platz 7.

Finalplätze unter den ersten 8 erzielte auch Roman Frischknecht. In persönlicher Bestleistung belegte er über die Hürden Platz 7,im Kugelstossen kam der U18 Athlet auf Platz 6 und den Weitsprung beendete er im 8. Rang.

Im Diskuswurf der Männer holten gleich 2 Teufner Medaillen an den Verbandsmeisterschaften in Regensdorf. Thomas Koller verbesserte seine Bestleistung auf mit dem 2kg Diskus auf 41.98m und gewann die Silbermedaille, national wird er auf Rang 4 geführt und gehört nach dem 4. Platz im Vorjahr zum erweiterten Favoritenkreis für die SM. Stefan Fitze gewann mit neuer Bestleistung von 38.21m die Bronzemedaille.

Miryam Mazenauer siegt in Langenthal
Nach der erfolgreichen Finalteilnahme an den Europameisterschaften in Tallinn siegt die Kugelstösserin aus Bühler wieder national überlegen. Mit 15.74m erziele sie eine neue Saisonbestleistung und steht nahe an ihrem Saisonziel die 16 Meter zu übertreffen. Weiter gelang ihr auch im Diskuswurf mit Rang 4 und 38.64m eine neue persönliche Bestleitung. An den Verbandsmeisterschaften in Zürich reichten 14.57m zum überlegenen Meistertitel.

(Bericht und Fotos: Hans Koller)