Erfolgreicher Saisonabschuss für Teufner Leichtathleten

Die Teufner Leichtathleten schlossen ihre erfolgreiche Saison in Hochdorf, Monthey und Bellinzona ab. Sportliche Höhepunkte bildeten die beiden Podestplätze von Cédric Deillon und Ambra Corciulo am nationalen Mehrkampfmeeting in Hochdorf

Persönliche Bestleistung von Cédric Deillon
Bei äusserst garstigen Bedingungen schlossen die Teufner Mehrkämpfer ihre Erfolgssaison mit dem traditionellen Mehrkampfmeeting in Hochdorf ab, wo jeweils die besten Athleten der Schweiz nochmals an den Start gehen.

Für das sportlich beste Resultat sorgte Cédric Deillon. Er gehört noch zur Altersklasse U16 startete aber in der Kategorie U18 um einen Zehnkampf bestreiten zu können. Mit 6006 Punkten verbesserte er sich deutlich und belegte damit Platz 2. Grundlage für seine hohe Punktzahl waren 11.98 sec über 100 m, 6.44 m im Weitsprung sowie seine 16.57 sec über die Hürden.

Einen überlegenen Sieg feierte der Kategorie U12 Ambra Corciulo. Bereits in verschiedenen Wettkämpfen diese Saison zeigte sie, dass sie mit ihren grossen Fortschritten zu einem hoffnungsvollen Mehrkampftalent gereift ist. In Hochdorf gewann sie den 4-Kampf mit rund 250 Punkten Vorsprung. Weit überlegen war sie diesmal der Konkurrenz mit ihren 40.42 m im Ballwurf.

In der Kategorie U18 starteten 3 Athletinnen des TV Teufen. Auch wenn sie nicht um die Podestplätze mitreden konnten, schlossen Sarah Lauper und Lea Ehammer mit den Rängen 9 und 10 den Wettkampf erfolgreich im auszeichnungsberechtigten ersten Drittel ab. Lorena Lenzi belegte Platz 20.

In der Kategorie U16 gelang aus Teufner sich Jana Lauper der beste Wettkampf. In einem hochstehenden Wettkampf mit über 70 Teilnehmenden rangierte sie sich auf Platz 10, 200 Punkte hinter dem Podest, auf den Rängen 11 und 12 beendeten auch Tarja Zuberbühler und Jenice Koller ihre Saison erfolgreich mit einer Auszeichnung.

In der Kategorie U16 beendete Roman Frischknecht einen 5-Kampf auf dem auszeichnungsberechtigten 5. Platz und bei den Männern überzeugte Marco Hauswirth mit der hohen Punktzahl von 3956 im 6-Kampf mit Rang 6. Aufhorchen liess er mit 11.75 sec im Sprint. In der Kategorie U14 gewann Nico Kalberer mit Rang 7 die begehrte Auszeichnung.

Toppten Platz am Final Mille Gruyère in Monthey
Monthey trug die nationalen Finalläufe über 1000 m im Rahmen des Ausdauerprojektes Mille Gruyère aus. Von den qualifizierten Teufnern gelangen den Gaisern im Teufner Team die besten Ergebnisse. Nevio Camiu erreichte mit Rang 8 eine Toppten Platzierung. Auf das Podest fehlten ihm 7 Sekunden. Für den  Triathleten Nico Kalberer stellen die 1000m eine zu kurze Distanz dar um ganz vorne mitlaufen zu können, mit Rang 17 und einer Zeit von 3.01 min bestätigte er erneut seine Fortschritte. Nino Camiu beendete seine Finalteilnahme mit Platz 20.

In Bellinzona führten die Senioren mit den «Masterswettkämpfen» ihre Schweizer Meisterschaften durch. Hans Koller verteidigte seinen Meistertitel aus den Vorjahren im Diskuswerfen mit 37.12 m erfolgreich. In einem spannenden Wettkampf übertraf er den geforderten Medaillenstandart ebenfalls problemlos im Kugelstossen und platzierte sich auf Platz 3.

(Bericht: Hans Koller)