Teufner Leichtathleten testen für SM 

Nach den grossen Mehrkampferfolgen testen die Teufner Athleten  erfolgreich für die verschiedenen Meisterschaften in den Einzeldisziplinen

Jeremiah Mundy; nationale Spitze
Der U 14 Athlet Jeremiah Mundy besucht als Eishockeyspieler die Sportschule Davos um internationale Ziele zu erreichen. Im Sommer trainiert er als Ausgleich weiterhin erfolgreich Leichtathletik. In Landquart gewann er überlegen die UBS Kids Cup Ausscheidungen und führt die nationale Bestenliste wieder an. Grundlage bildeten 69.23m im Ballwurf, mit dieser Weite führt er national ebenfalls. Im Sprint fand er ebenfalls zurück zur Spitze, 7.85 sec bedeuten Vereinsrekord und national Platz 3, Im Weitsprung landete er nach 5.39m, Clubrekord und schweizweit Platz 4.

Ambra Corciulo mit 4 Siegen in Schaffhausen
Die U 12 Athletin Ambra Corciulo glänzte mit 4 Siegen am Munot Meeting in Schaffhausen. Im Weitsprung gewann sie mit 4.18m und liegt damit national auf Platz 4. Mit ihrem Sieg im Hochsprung von 1.35m reiht sie sich national auf Platz 2 ein. Weiter gewann sie im Sprint und über die Hürden mit hervorragenden Zeiten, was sie in der Schweiz ebenfalls an die erweiterte Spitze bringt.

Manuel Gerber mit Bestweite im Weitsprung
Manuel Gerber bestätigte seine Form mit 2 weiteren Siegen. Im Weitsprung verbesserte er seine Bestweite auf 6.61m und im Sprint siegte der Führende der Schweizer Bestenliste mit 9.45 sec über 80m. in der gleichen Kategorie verbesserte sich Fabian Lanker im Sprint und im Weitsprung und belegte die Platze 5 und 6.

Simon Ehammer siegt in Deutschland
Im Rahmen eines Einladungswettkampf in Frankfurt setzte der Zehnkämpfer Simon Ehammer seinen unglaublichen Höhenflug fort. Im Rahmen eines Vierkampfes gewann er diesen Wettkampf gegen nahmhafte deutsche Konkurrenz. Mit 3 neuen persönlichen Bestleistungen brachte er auch Deutschland zum Staunen. Im Stabhochsprung verbesserte er sich gleich um 20cm auf 5.10m, einer Weltklasseleistung für einen Zehnkämpfer. Über 200m blieben die Uhren bei 21.14sec stehen und im Diskuswerfen bestätigte er seine Fortschritte mit 36.39m. Einzig über die Hürden erreichte er mit 14.01 sec nicht ganz seine Rekordwerte.

Weitere Formtests in Rapperswil
In der Kategorie U 16 nähert sich Chiara Lenzi wieder der nationalen Spitze. Mit Siegen über die Hürden und im Sprint rückt sie national wieder unter die ersten 10 vor. Jana Lauper verbesserte ihre Saisonbestleitung auf 4.83m im Weitsprung.

In der Kategorie U 18 steigerte sich Amelia Widmer mit 31.88m im Speerwurf, dies ergab Rang 3. Und Lorena Lenzi belegte Rang 3 im Weitsprung mit 5.15m und Platz 4 im Speerwurf.

(Bericht: Hans Koller)