Am Donnerstag gewann Mirjam Mazenauer mit persönlicher Bestleistung in Thun und am Tag danach bestätigte Simon Ehammer seine Form mit einem weiteren Sieg in Bern

Schweizer Bestleistung für Mirjam Mazenauer
Nach verspätetem Saisonstart kommt Mirjam Mazenauer immer besser in Form. Die Absolventin der Sportlerschule Appenzellerland steigerte sich in den letzten Wochen kontinuierlich und lieferte sich mit Vanessa Fust ein packendes Duell um die Führung in der Schweizer Bestenliste. Nachdem die Berner Nachwuchs Athletin bin anhin die Nase vorne hatte und mit 15.02 m das Ranking anführte, gelang Mirjam Mazenauer nun der erhoffte Exploit. In ihrem 4. Versuch wuchtete sie die Kugel auf 15.08 m. Damit übernimmt sie die Führung in der nationalen Bestenliste. Diese Steigerung erstaunt, denn Werfer benötigen längere Zeiträume um Höchstleistungen zu erzielen, Mazenauer hat mit diesem Sieg in Langenthal bereits als U23 Athletin eine Weite erzielt, welche seit über 10 Jahren in der Schweiz nicht mehr erreicht wurde.

Ehammer bestätigt Höhenflug
Simon Ehammer bestätigte am gut besetzten internationalen Meeting in Bern seine Form. Nur wenige Tage nach seinem 8000 Punkte Zehnkampf durfte er in Bern an einem internationalen Meeting starten und gewann einen weiteren Weitsprungwettkampf. Mit 7.74 m erreichte er seine besten Weiten nicht ganz, bedingt auch durch leichten Gegenwind.

(Bericht und Foto: Hans Koller)