Silvio Hutterli heisst der Gewinner der Fitness-Olympiade vom Freitag, dem 29. November 2019, in der Sporthalle Landhaus. Dem Teufner gelingt damit der erste Sieg im bereits siebenjährigen Wettbewerb.

Wie gewohnt eröffnete der OK-Präsident Mathias Frischknecht die Fitness-Olympiade mit der Entzündung des olympischen Kerzenfeuers, gefolgt von der ersten Disziplin, dem traditionellen Schweizer Quiz. Danach ging es Schlag auf Schlag, die Athleten massen sich in verschiedenen sportlichen Disziplinen wie dem Unihockey-Minigolf oder dem Lianen-Kegeln miteinander, wobei Geschicklichkeit und ein treffsicheres Auge unabdingbar waren. Dementsprechend überrascht es kaum, dass auch dieses Jahr Roland Diethelm, der das Turnier bereits zweimal gewinnen konnte, wieder im Favoritenfeld mitmischte.
Der enge Kampf um den Titel wurde aber erst in der letzten Disziplin, dem traditionellen Yatzi, im Restaurant Linde entschieden. Dabei konnte sich Silvio Hutterli in einem knappen und spannenden Finale vor Tobias Stadelmann (2. Rang) und Roland Diethelm (3. Rang) durchsetzen. Für Silvio war dies der erste Pokalgewinn im siebenjährigen Bestehen dieses Wettbewerbes – herzliche Gratulation!

Ein besonderer Dank gilt Mathias Frischknecht, dem Begründer der Fitness-Olympiade, für eine weitere reibungslose Durchführung derselben. Nach sieben Jahren im Olympia-OK wird er voraussichtlich sein Amt niederlegen und damit bei der nächsten Ausgabe des Turniers im Jahr 2020 selbst als Titelaspirant am Start stehen.