Krönender Abschluss für TV Teufen an Mehrkampf SM

Über das Wochenende glänzten die Teufner Leichtathleten nochmals auf 3 Wettkampfplätzen. An den Mehrkampfmeisterschaften in Hochdorf krönte Simon Ehammer seine Erfolgssaison und an Swiss Athletics Sprint Final gewann Jeremiah Mundy Bronze.

Grossartiger Saisonabschluss für Ehammer
In seinem ersten Zehnkampf in der Kategorie Aktive setzte Simon Ehammer am ersten Tag den Grundstein mit 10.73 sec über 100m und 7.83m im Weitsprung zu einem grossartigen Resultat. Ausrufezeichen setzte der Steiner Athlet mit 14.20 sec über 110m Hürden und neuer persönlicher Bestleistung im Speerwurf von 55.00m auch am 2. Wettkampftag. Mit 7735 Punkten reihte er sich in der Allzeit-Bestenliste der Schweizer Zehnkämpfer an 15. Stelle ein. Bei den Aktiven sind einerseits die Hürden höher, andererseits die Kugel und der Diskus schwerer. Der U20-Europameister stellte damit einmal mehr seine Klasse unter Beweis und durfte sich über einen phänomenalen Saisonabschluss freuen. Wie so oft gelang es ihm, im entscheidenden Moment nach einer langen Saison nochmals eine Topleistung abzurufen.

In Hochdorf glänzten bei den Aktiven 2 weitere Zehnkämpfer mit dem Kranzgewinn. Domenik Meier holte mit neuer persönlicher Bestleistung von 6002 Punkten Rang 12, in seiner Kategorie U 23 reihte er sich auf Platz 6 ein. Routinier Thomas Koster erreichte 5589 Punkten Platz 15.

Im 6 Kampf der Männer gewann Fabian Weibel mit Rang 6 die begehrte Auszeichnung, Grundlage dazu legte er mit 6.56m im Weitsprung.

In der Frauenkategorie sorgte aus Teufner Sicht Nicole Höhener für das beste Resultat. Nach verhaltenem Start steigerte sie sich am 2. Wettkampftag auf den 12. Schlussrang unter 40 Teilnehmenden.

10 Auszeichnungen für den Nachwuchs
Für die jungen Teufner Mehrkämpfer galt es Wettkampferfahrungen in nationaler Konkurrenz zu sammeln. Gleich 10 Athleten freuten sich bei den abschliessenden Rangverlesen über die begehrte Auszeichnung im ersten Ranglistendrittel. In der Kategorie U 16 reihten sich Sarah Lauper, Lorena Lenz und Jana Diethelm mit den Plätzen 12, 27 und 30 im ersten Ranglistendrittel ein. In der Kategorie U 14 freute sich Tarja Zuberbühler als 9. und  in der Kategorie U 12 mit ebenfalls über 80 Startenden holten mit Ambra Corciulo als 4, Moana Schönenberger als 18. Und Leonor Baum als 20. die Auszeichnung.

In der Kategorie U 20 belegten Lea Ehammer und Alexandra Höhener die Ränge 20 und 24.

In den männlichen Nachwuchskategorien glänzten die U 12 Athleten mit 3 Auszeichnungen. Nevio Camiu verpasste als 4. das Podest nur um 13 Punkte. Dahinter folgte Nino Camiu als 5 und Nilay Lüchinger belegte Platz 28.

Roman Frischknecht kam in der Kategorie U 16 auf Platz 31 und Gian Moretto beendete seinen Mehrkampf als 40.

Sprintmedaille für Jeremiah Mundy
Nicht ganz den Erwartungen verlief in Frauenfeld für den mehrfachen Medaillengewinner  Jeremiah Mundy der letzte Sprint der Saison. Im nationalen Final des Swiss Athletics Sprint kam  er auf der extra für diesen Wettkampf angelegten Bahn nicht zurecht und konnte seinen gewohnt fulminanten Finish nicht abrufen und gewann statt dem erhofften Titel die Bronzemedaille.

Ambra Corciulo überstand die Vorläufe und belegte im halbfinal Platz 6.

Am Sonntag fand in Locarno auch der Final des Mille Gruyère statt. Mit neuer persönlicher Bestzeit erreichte Nico Kalberer in der Kategorie U 14 mit 3.03 Minuten und 9 Sekunden Rückstand auf den Sieger den guten 11. Platz.

(Bericht und Fotos: Hans Koller)