Teufner Leichtathletiknachwuchs überzeugt in Herisau

Der TV Herisau führte am Samstag die Leichtathletikmeisterschaften von Ostschweiz Athletics in den Einzeldisziplinen für die Kategorien U 14 und jünger durch. Mit 21 Medaillen gehörten die Teufner zu den erfolgreichsten Vereinen. Zusätzliche 44 Plätze in den Toppten sind die Ergebnisse einer zielgerichteten Nachwuchsarbeit der Mittelländer

Chiara Lenzi mit 3 Medaillen
Leichtathletik ist in Teufen vor allem bei den Mädchen im Trend. Dies bestätigen die ausgezeichneten Ergebnisse in den weiblichen Kategorien. In der ältesten Kategorie U 14 gehört die Absolventin der Sportlerschule Appenzellerland Chiara Lenzi zur nationalen Spitze. In Herisau siegte sie im Sprint, gewann Silber im Weitsprung und ergänzte ihre Medalliensammlung mit 2 Bronzemedaillen über die Hürden und im Speerwurf. Tarja Zuberbühler gewann in der selben Kategorie Bronze im Hochsprung und verpasste über 600m die Medaille als 4. nur knapp. Weitere Platzierungen unter den ersten 10 erzielten Jael Masina und Elisa Malinconico.

Ambra Corciulo Und Rina Zuberbühler Leaderinnen in der Kategorie U 12
Ambra Corciulo gewann Bronze im Hochsprung und bestätigte ihr Talent über 1000m mit einem weiteren 3. Platz. Mit Rina Zuberbühler reift ein weiteres Talent heran. Sie gewann Bronze über die Hürden, im Kugelstossen und im Weitsprung. Moana Schönenberger gelingt es immer besser ihr Training im Wettkampf umzusetzen, Sie gewann Bronze im Drehwurf und klassierte sich auch im 1000m Lauf, im Ballwurf und im Kugelstossen in den ersten 10. Nela Masina bestätigte ihre Qualitäten im Wurfbereich mit Rang 3 im Ballwurf. Tiana Zuberbühler und Nina Thür sind die weiteren Athletinnen in dieser Kategorie mit Topplatzierungen.

Leonor Baumann mit 2 Medaillen bei den Jüngsten
In der Kategorie U 10 gewann Leonor Baumann Silber im Ballwurf, Bronze im Sprint und verpasste im Weitsprung als 4. das Podest knapp. Nola Zuberbühler holte Silber im Weitsprung und überzeugte mit ihrer Vielseitigkeit mit Rang 4 im Ballwurf, Rang 5 im Sprint und Platz 6 über 1000m. Ebenfalls unter den ersten 10 reihten sich Jana Boppart, Luana Corciulo und Kyla Tyas ein.

4 Medaillen für Nevio Camiu
In den Knabenkategorien war Nevio Camiu bei den Jüngsten der erfolgreichste Athlet. Mit Siegen über 50m, im Ballwurf, und über 1000m sowie einer Bronzemedaille im Weitsprung war er der Überflieger der Kategorie U 10. In der Kategorie U 12 gewann Nino Camiu Silber über 1000m. Dazu reihte er sich auch über die Hürden, im Hochweitsprung, und im Kugelstossen unter den ersten 10 ein. Nilay Lüchinger, Yannick Kalberer ergänzten die gute Bilanz der U 12 Athleten mit Spitzenklassierungen. In der Kategorie U 14 gewann Nico Kalberer Bronze über 600m und zeigte mit Rangierungen unter den ersten 10 im Hochsprung, im Stabweitsprung und über die Hürden auch seine Mehrkampfqualitäten auf. Mit Gian Moretto platzierten sich ein weiterer Teufner Athlet im Kugelstossen und über 600m unter den ersten 10.

Nationale Bestleistung für Mirjam Mazenauer
Am Eröffnungsmeeting in Düdingen startete auch die U 20 Athletin Mirjam Mazenauer in die Freiluftsaison. Mit 13.78m verbesserte sie ihre eigene Bestleistung mit der 4kg Kugel deutlich und führt die aktuelle Schweizer Jahresbestenliste an.

(Bericht: Hans Koller)