Erfolgreicher Saisonstart der Teufner Leichtathleten

An den Regionalausscheidungen des Ausdauerwettbewerbs Mille Gruyère in Appenzell qualifizieren sich mit Siegen gleich 3 Teufner für den nationalen Final. 5 Siege erzielten die Appenzeller Leichtathleten in Teufner Farben in den UBS Kids Cup Ausscheidungen und am schnellsten Innerrhoder Sprintwettbewerb.

Nico Kalberer, eine Klasse für sich
UBS Kids Cup, Athletics Sprint und Mille Gruyère sind 3 Nachwuchswettbewerbe, an den sich die besten Nachwuchstalente für die nationalen Finals vom Herbst an Regionalausscheidungen qualifizieren können. In Appenzell fand bei winterlichen Verhältnissen eine erste regionale Ausscheidung über 1000m, dem Wettbewerb Mille Gruyère statt.

Dabei schloss das Ausdauertalent Nico Kalberer nahtlos an seine Vorjahreserfolge an. In der Kategorie U 14 gewann er mit rund 17 Sekunden Vorsprung und zählt mit seiner Zeit von 3.18.65 min. auch am nationalen Final zum erweiterten Favoritenkreis. In der Kategorie U 16 gewann der Absolvent der Sportlerschule Appenzellerland Roman Frischknecht ebenfalls mit deutlichem Vorsprung. Eine weitere grossartige Leistung vollbrachte Nevio Camiu bei den Jüngsten. Auch er siegte in seiner Kategorie U 10. Ganz knapp lief bei den jüngsten Mädchen Luana Corciulo am Sieg vorbei und wurde 2. Mit ihr reift ein weiteres Teufner Talent heran. In starken Teilnehmerfeldern liefen  Tarja Zuberbühler, Nino Camiu und Leonor Baumann mit 4. Plätzen knapp am Podest vorbei.

5 weiteren Athleten gelangen in grossen Teilnehmerfeldern bis zu 30 Startenden ebenfalls Topergebnisse mit Rängen unter den ersten 10. Nina Thür lief als 6. ein, Gian Moretto und Moana Schönenberger durften sich über 8. Plätze freuen, Elisa Malinconico erreichte Rang 9. und Vivien Bruggmann wurde 10. Erwähnenswert aber auch die 11. Ränge von Nino Egger und Jannick Kalberer, sowie Ronja Diethelm auf Platz 14 und Timea Schöni auf Rang 15.

5 Siege in den Innerrhoder UBS Kids Ausscheidungen und im Sprintwettbewerb
In den beiden Wettbewerben UBS Kids Cup, einem Mehrkampf aus Sprint Weitsprung und Ballwurf sowie dem Athletics Sprint kann man sich über die lokalen Ausscheidungen für den Kantonalfinal qualifizieren, die besten erküren dann die nationalen Meister am CH Final. Im Sprintwettbewerb siegten die Appenzeller Geschwister in Teufner Farben Lorena, Chiara und Cristina Lenzi und im UBS Kids Cup gewannen Jael und Nela Masina in ihren Kategorien.

Meistertitel für Hans Koller
Gleichentags fanden in Will die Seniorenmeisterschaften der Leichtathletik, die „Masters“ statt. Hans Koller verteidigte dabei seinen Titel im Diskuswerfen aus den Vorjahren mit 4m Vorsprung erfolgreich. Eine Bronzemedaille gewann er zusätzlich im Kugelstossen.

(Bericht: Hans Koller)