Wie jedes Jahr bestritten die Geräteturnerinnen des TV Teufen am vergangenen Wochenende ihren ersten Wettkampf in Schönengrund-Wald. 22 Turnerinnen des TV Teufen nahmen daran teil.

Als erste starteten die drei Turnerinnen der Kategorie drei in den Wettkampf und dies mit grossem Erfolg. Leonie Hochreutener konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um 0.25 Punkte steigern. Mit 9.20 Punkten am Boden, 9.45 an den Ringen, 8.85 am Sprung und 9.45 am Reck fehlten ihr jeweils nur wenige Punkte zur Bestnote 10.00. Damit erreichte sie insgesamt 36.95 Punkte und erturnte sich den ersten Rang. Lina Keel, die ihren ersten Wettkampf im K3 bestritt, wurde 11. und Anna Sütterle verpasste die Auszeichnungen mit dem 16. Rang nur knapp.

Im K1 rangierte sich Cinja Schelling mit guten Leistungen auf Rang 7. Mit einem Total von 27.55 fehlten ihr nur noch 0.30 Punkte auf den dritten Platz. Zudem erhielt auch Anina Graf mit dem 22. Rang eine Auszeichnung. Hannah Gschwend verpasste diese mit dem 28. Platz um 0.05 Punkte haarscharf.

Turnerinnen K1, K3 und K4

Eine weitere Auszeichnung erturnte sich Ambra Corciullo im K2. Mit einem soliden Wettkampf erreichte sie eine Gesamtpunktzahl von 35.50. Mit den Noten 9.00 am Boden, 8.80 an den Ringen, 9.05 am Sprung und 8.45 am Reck platzierte sie sich mit einer weiteren Turnerin auf Rang 13.

Turnerinnen K2

In den Kategorien 4, 5 und 6 ging der TV Teufen leider leer aus. Die Turnerinnen konnten ihre Leistungen meist nicht abrufen und mischten somit nicht im Kampf um die vorderen Ränge mit.

Wir haben bis zum nächsten Wettkampf am 11. Mai in Herisau noch einiges zu tun, um mit den Besten Geräteturnerinnen des ganzen Appenzellerlands mithalten zu können.

von links: Saskia Tanner, Alexandra Höhener und Monika Mayer