Am Sonntag 17. März fanden in der Sporthalle Landhaus die Auf-/Abstiegsspiele des ATV sowie das letzte Meisterschaftsspiel der Kategorie A statt.

Unter der Leitung von Erika Gygax herrschte schon früh ein reger Betrieb in der Küche und die Festwirtschaft wurde von Spielerinnen und Zuschauern gut besucht. Herzlichen Dank allen Spielerinnen, die Kuchen gebacken, Brötli belegt oder in der Festwirtschaft geholfen haben.

In der Halle kämpften am Vormittag die ersten beiden Teams aus der Kategorie C und die beiden letzen der Kategorie B um den Auf-/Abstieg. Nach der Mittagspause konnte Ariane dann den Verbleib von Volley Heiden im B und den Aufstieg vom TVAppenzell 2 verkünden. Nächste Saison in der Kategorie C spielen neben TV Teufen 3, dem DTV Trogen und TV Grub auch der FTV Stein und der DTV Urnäsch.

Der TV Teufen 2 spielte als erster der Kategorie B ab 12 Uhr um den Aufstieg in die Kategorie A. Nachdem das Startspiel gegen den VBC Wolfhalden noch in 2 Sätzen verloren ging, resultierte nach einer kurzen Pause ein 2-Satz-Sieg gegen Volley Eggersriet-Grub. Die Entscheidung fiel im 3 Spiel. Nachdem der erste Satz noch verloren ging, steigerten sich die mit Pokerkarten ausgelosten Linien im 2. Satz und gewannen diesen knapp. Die Nerven hielten dem Druck stand und den Entscheidungssatz gewann der TV Teufen 2 dann klar.

Dieser Punktgewinn reichte zum Aufstieg und der TV Teufen 2 spielt nun nächste Saison zusammen mit dem VBC Wolfhalden, welcher ebenfalls aufsteigt in der Kategorie A mit TV Teufen 1, dem TV Appenzell 1 und dem SV Rehetobel. Der STV Oberegg und Volley Eggersriet-Grub steigen ab und spielen nächste Saison in der Kategorie B mit TV Schönengrund, Volley Heiden und TV Appenzell 2.

Vor der Rangverkündigung gab es für die treuen Zuschauer noch das Duell an der Spitze TV Teufen 1 gegen TV Appenzell 1 zu sehen. Obwohl die Meisterschaft bereits vor dem Spiel entschieden und Teufen als Kategoriensieger feststand, kämpften die Appenzellerinnen um jeden Punkt und gewannen dann auch den 3. Satz knapp mit 28:26. Weil Teufen jedoch die übrigen Sätze 25:10, 25:15 und 25:13 für sich entschied, gewann Teufen 1 das Spiel mit 3:1 und durfte seinen 8. Meistertitel in Serie feiern.

Bilder