TV Teufen erfolgreichster Verein an kantonalen Sprint- und Mehrkampfinals

7 Athleten reisen zu „Weltklasse“ ins Letzigrundstadion nach Zürich

Am vergangenen Sonntag überzeugten die Teufner Leichtathleten an den Kantonalfinals im Athletics Sprint sowie dem UBS Kids Cup, einem Mehrkampf aus Weitsprung, Sprint und Ballwurf. Mit 24 Podestplätzen und davon 13 Siegen setzten die Teufner als erfolgreichster Verein des Kantons ihr Potenzial in Herisau bestens um.

7 Athleten am UBS Kids Cup
2 Tage nach dem Diamond League Weltklasse Meeting in Zürich erhalten die besten Nachwuchsathleten der Schweiz mit gleichem Programm wie die Weltstars die Gelegenheit, die besten Mehrkämpfer im UBS Kids Cup zu ermitteln. Gleich 7Athleten des TV Teufen haben die Möglichkeit, dank einem Sieg am Kantonalfinal am kommenden Samstag in Zürich starten zu dürfen. Zum nationalen Favouritenkreis gehört wiederum Jeremiah Mundy, er qualifizierte sich mit einem überlegenen Sieg in Herisau. Ebenfalls mit einem Sieg in Herisau darf auch sein Bruder Shwan Mundy wieder um Letzigrund sich mit der nationalen Spitze messen.

In den Mädchenkategorien schafften gleich 5 Athletinnen mit einem Sieg die Qualifikation für Zürich. Lorena Lenzi gewann bei den älteren, Jenice Koller und Chiara Lenzi kommen rechtzeitig nach Verletzungen wieder in Form und beide steigerten sich und gewannen ebenfalls. Talente wachsen auch bei den Jüngsten heran. Mit Ambra Corciulo und Leonor Baumann dürfen auch 2 ganz junge Athletinnen erstmals in Zürich starten.

Gleich 4 Athleten verpassten mit 2. Plätzen ihren Traum in Zürich starten zu dürfen teils äusserst knapp. Dies sind Roman Frischknecht, Nico Kalberer, Rina Zuberbühler, Christina Lenzi sowie Nola Zuberbühler.

6 Siege am Athletics Sprintfinal
In diesem Sprintwettbewerb erhalten die Sieger die Möglichkeit am nationalen Final vom 23. September auf dem Quai d’Ouchy in Lausanne direkt am See auf einer speziell für diesen Anlass angelegten Sprintstrecke starten zu dürfen.

Als Trost für den verpassten Mehrkampffinal qualifizierte sich Roman Frischknecht im Sprint mit einem überlegenen Sieg für den Start direkt am Genfersee. Mit Jeremiah Mundy darf ein weiter Knabe an nationalen Final starten.

Bei den Mädchen siegten mit Lorena, Chiara und Cristina Lenzi gleich 3 Schwestern für den nationalen Finallauf. Mit Leonor Baumann darf eine weitere Teufner Nachwuchshoffnung in der Westschweiz an den Start gehen. Auch hier verpassten 4 Athletinnen mit 2. Plätzen am Kantonalfinal den Sprung nach Lausanne nur knapp. Es sind dies Tarja Zuberbühler, Nico Kalberer, Rina Zuberbühler und Ambra Corciulo. Weiter überzeugten mit schnellen Sprints Jenice Koller und Nino Camiu auf Platz 3.

Mit guten Leistungen verpassten als 4. Livio Piccolotto, Elisa Malinconico, Alexandre Künzi, Lia Hummel und Shwan Mundy einen Podestplatz knapp.

6 Podestplätze am Waldstattlauf
Tags zuvor nutzen viele Nachwuchsthleten in Waldstatt ihre Gute Form im Ausdauerbereich zu bestätigen. Nico Kalberer und Roman Frischknecht siegten mit Vorsprung, Elis Lindenmann und Tarja Zuberbühler überraschten mit 2. Plätzen. Leoner Baumann und Sophia Lindenmann rundeten dir gute Teufner Bilanz mit 3. Plätzen ab. Mit Platzierengen unter den ersten 10 bestätigten auch Timon Messmer als 5. Maurice Thome und Jasmin Mayer als 6. Nino Camiu als 7. Und Sarah Mayer als 9. ihre Fortschritte in teils grossen Teilnehmerfeldern.

(Bericht und Fotos: Hans Koller)