Teufner Leichtathleten im Mehrkampf und Wurf erfolgreich

Über das vergangene Wochenende glänzten die Mehrkämpfer an den Verbandsmeisterschaften in Dornbirn und in Frauenfeld überzeugten die Werfer an den Thurgauer Kantonalmeisterschaften.

Nicole Höhener in Topform
Die Sprungspezialisten Nicole Höhener steigerte sich in Lustenau enorm. Mit gleich 5 persönlichen Bestleistungen erreichte sie eine neue persönliche Rekordpunktzahl von 4647 Punkte, was ihr überlegen den Meistertitel von Ostschweiz Athletics eintrug, In der internationalen Wertung reichte dies zu Platz 2. Erfolgreich gestaltete auch die Kugelstösserin Miryam Mazenauer ihren Abstecher im Mehrkampf. Mit einer hohen Punktzahl im Kugelstossen legte sie die Grundlage für ihren 3. Schlussrang, was gleichbedeutend Rang 4 in der internationalen Rangliste war.

 

3- fach Sieg für die jüngsten Athletinnen
Gleich mehrere talentierte Athletinnen gingen in der jüngsten Kategorie U 10 an den Start. Ein Exploit mit neuen persönlichen Bestleistungen gelang Ambra Corciulo. Sie gewann überraschend mit beinahe 200 Punkten Vorsprung die Mehrkampfwertung von Ostschweiz Athletics und gewann auch überlegen die internationale Konkurrenz. Auf Platz 2 reihte sie die Urnäscherin Leonor Baumann ein. Den Teufner Triumph vervollständigte Cristina Lenzi mit Rang 3. Gleich dahinter folgten mit Livia Eugster und Lisa Menzi 2 weitere Teufner Athletinnen.

In der Kategorie U 12 schaffte Elisa Malinconica mit Rang 3 den Sprung auf das Podest. Mit Jael Masina auf Platz 5 und Moana Schönenberger auf Rang 6 überzeugten weitere Teufner Mehrkampftalente.

In der Kategorie U 14 verpasste Tarja Zuberbühler mit Rang 4 das Podest knapp. Mit Rang 7 machte Jasmin Mayer auf sich aufmerksam.

Weiterer Sieg für Nico Kalberer
Das Gaiser Ausdauertalent Nico Kalberer bewies erneut, dass er auch in den technischen Disziplinen grosse Fortschritte gemacht hat. Mit einem fulminanten 600m Lauf holte er seinen ersten Verbandsmeistertitel im Mehrkampf, seine starke Leistung erhält auch mit dem Sieg in der internationalen Wertung noch mehr Bedeutung. Rang 3 in der Kategorie U 12 erzielte Nino Camiu. Bei den Allerjüngsten machte Flurin Bühler mit Rang 10 auf sich aufmerksam.

Einen hervorragenden Wettkampf gelang in der Kategorie U 14 wiederum Roman Frischknecht. Mit der Tagesbeistweite im Wurf legte er den Grundstein zu seiner Silbermedaille, Rang 2 bedeutete dies auch in der internationalen Wertung.

2 Titel in den Mannschafstwertungen
Teufen trat als grösster Verein in Lustenau an. Damit zeigten die Mittelländer dass auf dieser Basis Spitzenergebnisse erreicht werden. In den Kategorien U 12 und 10 siegten die Mädchen, die Knaben der Kategorie U 12 belegten Platz 2 und die Erfolge vervollständigten die Knaben U 14 und die Mädchen U 14 mit 4. Plätzen.

Kantonalmeistertitel für Lukas Koller in Frauenfeld
Für das sportlich wertvollste Resultat sorgten an den Thurgauer Kantonalmeisterschaften der U 16 Athlet Lukas Koller. Er schleuderte den 4kg Hammer auf hervorragende 39.90m. Damit verbesserte er seine persönliche Bestleistung um rund 2m und belegt national aktuell den hervorragenden 3. Platz. Im Kugelstossen belegte er mit 11.53m Platz 3 und den Diskus warf er 34.09m, damit verpasste er das Podest mit Platz 4.

2 IBL Meistertitel für Thomas Koller
Nach verletzungsbedingtem Rückstand testete der U 20 Athlet Thomas Koller seine Form im Thurgau. Im Diskuswurf gewann er mit ansprechenden 37.09m und im Kugelstossen doppelte er mit einem weitere Sieg nach. In beiden Wettbewerben gewann er auch den Titel der Internationalen Bodenseeleichtathletik (IBL).

Nach einer intensiven Eishockeysaison mit internationalen Spielen fasst Jeremiah Mundy wieder Fuss in der Leichtathletik. Der mehrfache UBS Kids Cup Gewinner holt seine Grundschnelligkeit zurück und belegte nach 2 Vorlaufsiegen im Final mit 8.76 sec über 60m Rang 2. Seine Schnelligkeit mit verbesserten Kraftwerten setzte Mundy im Kugelstossen mit einer persönlichen Bestleistung von 9.11m hervorragend um, damit gewann er überlegen. Zusätzlich belegte der vielseitige Athlet im Hochsprung Rang 4.

Im Teufner Wurfteam trainiert die Urnäscher Athletin Jana Diem. Nach Verletzungssorgen kommt die für Herisau startende Athletin immer besser in Form. Im Diskus nähert sie sich der mit 26.66m der SM Limite, in Frauenfeld reichte dies zu Rang 5. Ein weitere persönliche Bestleistung erzielte sie im Speerwerfen mit 32.81m, was mit Rang 7 einem weiteren Finalplatz gleichkam.

In Olten ging der Senior Hans Koller an den „Masters“, den Seniorenmeisterschaften im Hammerwurf an den Start. Mit Schlussrang 3 gelang es ihm jüngere Athleten hinter sich zu lassen.

(Bericht und Fotos: Hans Koller)